Das aktuelle Überraschungspaket


Ein spannendes und genussvolles Weinerlebnis und interessante Insider-Informationen zum Weingut: exklusiv für Mitglieder des Club les Domaines.

Château Lagrézette

46140 Caillac
France
serviceclient@lagrezette.fr
www.chateau-lagrezette.com

Das Überraschungspaket im Juni 2019

Cahors AOC Château Lagrézette 2015
2020 bis 2028
Kräftiges Purpur. Dunkelbeerige Frucht,reife Brombeeren, Beeren-Confit, Ge- würznelken und salzige Lakritze. Ungemein dicht gewoben am Gaumen, feinstes, samtiges Tannin. Die herrliche
Länge wird mit Noten von frischen Kräutern im Finisch begleitet.
Mariage: zu Confit de Canard, Wildgeflügel, zart geschmortem Rind- und Kalbfleisch oder zu kräftigem Schweinekotelett
vom Grill.

Cahors AOC Chevalier du Château
Lagrézette 2017
2019 bis 2024

Mit 13,5 Vol.-Prozent der leichteste der Lagrézette-Weine. Die Trauben wachsen direkt beim Schloss. Dunkles Rubin. Noten von reifen Zwetschgen, dunklen Kirschen und mit einem Hauch von Bergamotte. Geschmeidiges, reifes Tannin am Gaumen, lang und elegant. Mariage: zu reifem Käse, idealer Pasta-Begleiter
(Cinque Pi oder Puttanesca), zu zart gebratener Entenbrust.

Cahors AOC Cuvée Marguerite 2016
2020 bis 2030
Malbec von einer Parzelle des Massaut-Terroirs.Glänzendes Purpur. Reife Waldbeeren, Veilchen und Orangenzeste. Seidige Textur am Gaumen, frischer Säurenerv, herrliche Eleganz trotz der
grossen Dichte und 15 Vol.- Prozent Alkohol. Mariage: zu Gemüseauflauf, Steak, Tatar oder zu Geflügel-Cassoulet.

Das Cahors ist eine stille Landschaft mit malerischen Städtchen, die sich an den Ufern des Flusses Lot ins satte Grün des französischen Südwestens schmiegen. Früher war der Fluss, der von den Cevennen Richtung Westen fliesst und in die Garonne mündet, die Lebensader der Region. Stauwehre lieferten
Wasserkraft für Mühlräder, daneben wurden Schleusen errichtet, um den Fluss schiffbar zu machen. Eisen und Kohle wurden auf dem Lot Richtung Atlantik transportiert, ebenso der «schwarze Wein» von Cahors, der im Mittelalter selbst in England weitaus berühmter war als die Gewächse von Bordeaux.
Heute profitieren Hausboot-Urlauber vom Ausbau des Flusses zur Wasserstrasse und geniessen neben der Landschaft «la grande
bouffe» – all die kulinarischen Köstlichkeiten, die das Schlaraffenland im Südwesten Frankreichs zu bieten hat: Schwarze Trüffel, die Ziegenkäse Rocamadour und Picadou, Entenleber und Cassoulet. Man breitet die Picknick- Decke unter den Weiden am Ufer des Lot aus, isst Baguette, Rocamadour-Käse, Confit de Canard und Quercy-Melonen, trinkt dazu Malbec
und fühlt sich in dieser bacchantischen Unbeschwertheit den Figuren auf Édouard Manets Gemälde «Das Frühstück im Grünen» verbunden. Inmitten dieser Traumlandschaft für Gourmets und Langsamreisende liegt Château Lagrézette. Liebe auf den ersten Blick sei es gewesen, schwärmt der Ästhet Perrin über
seine erste Begegnung mit Château Lagrézette, dessen Geschichte den Werdegang der Weine von Cahors widerspiegelt, mit all seinen Höhen und Tiefen, und das Perrin mit einer
Detailversessenheit renovierte, die zutiefst beeindruckt.



Handelspartner / Vertrieb