Das aktuelle Überraschungspaket


Ein spannendes und genussvolles Weinerlebnis und interessante Insider-Informationen zum Weingut: exklusiv für Mitglieder des Club les Domaines.

Weingut Salwey

Niederrotweil
Kirchweg 11
DE-79235 Vogtsburg am Kaiserstuhl
weingut@salwey.de
www.salwey.de

Das Überraschungspaket im Februar 2019

Weine im Clubpaket

Oberrotweiler Eichberg
Spätburgunder VDP.Grosses
Gewächs 2014
2020 bis 2030
Glänzendes Rubin. Überaus subtile Nase, Röstnoten, rotbeerige Frucht. Straffer Säurenerv, lebhaft und vibrierend am Gaumen, elegantes, fast geschliffenes Tannin. Subtiler, feingliedriger Pinot Noir. Mariage: zu Rehrücken, Kaninchen, Wildgeflügel sowie zart geschmortem Rind- und Kalbfleisch oder zu Pasta mit selbstgemachtem Nusspesto.

Oberrotweiler Henkenberg
Grauburgunder VDP.Grosses
Gewächs 2015
2019 bis 2028
Helles Gelb mit grünen Reflexen; reife Mirabellen, ein Hauch Zitrusfrucht. Am Gaumen straff, vibrierend, rassig und trotz der filigranen Struktur von herrlich cremiger Länge. Mariage: zu Quiche Lorraine oder wenn es regional sein darf: zum chneckenpfännchen
mit Kräuterbutter.

Oberrotweiler Weissburgunder «RS» 2016
2019 bis 2025
Fast zitrische Noten in der Nase,
knackiger, grüner Apfel, rein und pur. Zupackend und griffig am Gaumen, satte Säure, die Länge und Struktur gibt. Mariage: zu Forelle vom Grill, Hechtklösschen, Austern oder zu frischem Bauernbrot mit Schwarzwälder Schinken.

Der Kaiserstuhl in Südbaden ist ein Mittelgebirge vulkanischen Ursprungs, das inmitten des Oberrheingrabens emporragt. Die Vogesen halten die Regenstürme aus dem Westen ab, der Schwarzwald schützt vor Kälte aus dem Nordosten. Ideales Land für Reben also. Vornehmlich Burgundersorten reifen hier in dieser beschaulich-ruhigen Landschaft mit den malerischen Dörfern wie
Oberrotweil oder Oberbergen, wo jeder jeden kennt und freundlich grüsst. Zünftig heiss kann es hier im Sommer werden. Dann flirrt
die Hitze zwischen den Rebzeilen, und die Smaragdeidechsen sonnen sich auf den Steinen. Bei unserem Besuch im November ist der Hitzesommer 2018 ausgestanden. In manchen Spätburgunderparzellen am Eichberg ist die zweite Generation Trauben voll ausgereift und bietet ein Festmahl für Spaziergänger und Vögel. Ein paar Rebzeilen weiter wird auf eine Trockenbeerenauslese spekuliert. «Der Eichberg ist ein Lavarücken, geprägt von Tuffgestein und Ascheauflage. Die Ausrichtung nach Osten, Süden und Westen macht ihn zu einem
Ausnahmeterroir: Die Ostlagen bringen mehr kühle Frucht, die Westlagen Struktur und Tiefe », erklärt Konrad Salwey, der hier 2,5 Hektar Spät- und Grauburgunder stehen hat. Ein Teil der Letzteren wurde 1976 gepflanzt. Wer mit dem Winzer durch die Oberrotweiler Lagen fährt, spürt seine Verbundenheit zur Reblandschaft und kann ermessen, was es bedeutet, aus diesen naturgegebenen Faktoren Weine zu keltern, die mit ihrer Filigranität und ihrer kühlen Eleganz die Hitze der Landschaft fast
aushebeln. Salwey kennt hier jeden Stein, jeden Rebstock und die Geschichten dazu. Die Entwicklung seiner Reben und den daraus
stammenden Weinen beobachtet er über Jahre hinweg und zieht auch schon mal die Konsequenzen, wenn er einen «Fehler» im Sortenspiegel aufspürt und diesen mittels Umpfropfen korrigiert. Der mit Kalk durchzogene vulkanische Boden zeigt sich hauptsächlich an den nach Westen ausgerichteten Hängen
des Kaiserstuhls und setzt eine Mischung aus Mineralien frei. In erster Linie Bor und Kalium, öwährend Stickstoff hier Mangelware ist. Dazu kommen Kalkadern, die für Burgunderreben so prägend und wichtig sind. Selbst der französische Terroir-Papst Claude Bourguignon klassifizierte das junge «Terroir volcanique
carbonatée» des Kaiserstuhls als einzigartig für Burgundersorten.



Handelspartner / Vertrieb

Peter Kuhn Weine
Früeblistrasse 3a
8157 Dielsdorf
Telefon 044 840 90 10
Fax 044 840 90 11

contact@peterkuhnweine.ch
http://www.peterkuhnweine.ch